FALOGplus – die Zusatzqualifikation für Azubis zur Fachkraft für Lagerlogistik

FALOGplus war ein JOBSTARTER-Projekt im Berufsbild „Fachkraft für Lagerlogistik & Unternehmen der Logistikwirtschaft“

FALOGplus LogoWährend der Ausbildung bereits mehr lernen, um nach der Ausbildung früher Verantwortung übernehmen zu können und voran zu kommen. Dies war und ist die Leitidee des Projektes.

Die Zusatzqualifikation „operativer Logistikmanager (m/w) im Lager und in der Distribution” gibt neues Fachwissen, erleichtert die nächsten Karriereschritte und eröffnet neue Berufswege.

FALOGplus – der operative Logistikmanager (m/w/d) im Lager und in der Distribution

Das ma-co-Projekt „Zusatzqualifikation FALOGplus“ im Rahmen der Förderrichtlinie JOBSTARTER plus

Unter der damaligen Förderrichtlinie JOBSTARTER plus hatte die ma-co maritimes competenzcentrum GmbH ein Projekt für die Ausbildungsbetriebe „Fachkraft für Lagerlogistik (FaLog)“ gestartet. Ziel war es, Zusatzqualifikationen für die Auszubildenden „Fachkraft für Lagerlogistik“ zu entwickeln und zu erproben.

Hintergrundinfos Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus

Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen: Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen.

Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und Trugen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wurde das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

 

Was waren die grundlegenden Projekt-Ziele?

Die Zusatzqualifikation sollte die Attraktivität des Logistikberufes erhöhen und es den Auszubildenden mit Potenzial ermöglichen, kurzfristig verantwortungsvolle Funktionen, wie beispielsweise die Vorarbeiterrolle in den Logistikbetrieben, zu übernehmen.

Das entwickelte modulare System sollte in der Zielregion Bremen und Bremerhaven etabliert werden und im Anschluss auf andere Handelskammern und IHKs übertragbar sein.

Was waren die Schwerpunkte von FALOGplus?

  • Konzeption einer Zusatzqualifikation für den Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ gemeinsam mit der Handelskammer Bremen/Bremerhaven und den beteiligten Betrieben. (Start: Mai 2016)
  • Entwicklung eines Zusatzmoduls zur Prüfung vor der Handelskammer Bremen / Bremerhaven mit dem Abschluss „FALOGplus – der operative Logistikmanager (m/w)“.(Start Mai 2016)
  • Durchführung und Erprobung der Zusatzqualifikation „FALOGplus“. (Start des ersten Durchgangs im Mai 2017, Umfang von 400 Unterrichtsstunden, Start des zweiten Durchgangs: Mai 2018)

Welcher Abschluss wurde erworben?

Die Zusatzqualifikation endete mit einer Prüfung vor der Handelskammer Bremen. Der Titel lautet FALOGpus – der operative Logistikmanager (m/w) im Lager und in der Distribution.

Mit welchen Kosten ist die Zusatzausbildung, nachdem die Förderung abgeschlossen wurde, verbunden?

  • FALOGplus: 2.120,00 € zzgl. Prüfungsgebühr Handelskammer von derzeit 150,00 €.
  • LASI (Ladungssicherung) Lehrgang: 370,00 €
  • ADR (Gefahrgut) Lehrgang: 490,00 € zzgl. Prüfungsgebühr Handelskammer von derzeit 60,00 €.
  • Repetitorium: 424,00 €

Alle Preise inkl. Mwst.

FALOGplus Faltblatt

PDF-Dokument | 815.71 Kb